1 2

ALPEN.KLETTERN

Vertikal nach oben ist Ihre liebste Richtung?

Dann bietet St. Anton am Arlberg genau das Richtige: steile Felswände, herausfordernde Boulder und vor allem den weltbekannten und abwechslungsreichen Arlberger Klettersteig. Das atemberaubende Panorama reicht von den Lechtaler und Allgäuer Alpen im Norden über die Stubaier und Ötztaler Alpen bis hin zur Verwallgruppe und zur Silvretta.

Details

Der Klettersteig

... in 2500 Metern Höhe gehört zu den schönsten, aber auch zu den anspruchsvollsten Touren der Alpen. Wer sich der drei Kilometer langen Strecke stellen möchte, die gespickt ist mit steilen Hängen und schmalen Felsvorsprüngen, muss vor allem schwindelfrei und ausdauerstark sein. Und zudem eine komplette Ausrüstung inklusive Helm im Gepäck haben.

Rund vier bis fünf Stunden benötigen Kletterer, um die Gipfel mit den klanghaften Namen wie Knoppenjochspitze, Lisunspitze, Haizähne und Weißschrofenspitze zu überwinden. Ein 2000 Meter langes Stahlseil, 1050 Seilklemmen und 500 Haken helfen den Extremsportlern, das Abenteuer am Fels zu meistern. Auch erfahrene Alpinisten sollten den Steig mit einem ortskundigen Bergführer gehen. Den Einstieg erreicht man am schnellsten von der Seilbahnstation Valluga-Grat oder von der Bergstation der Sesselbahn Kapall aus.

Arlberger Klettersteig

Schnanner Klamm und Klettergarten

Imposant erhebt sich im Norden der Ortschaft Schnann die wild-romantische Schnanner Klamm - ein Naturjuwel, das in den letzten Jahren mit viel Liebe und Einsatz wieder für Wanderer zugänglich gemacht wurde.

Die Schnanner Klamm empfiehlt sich nicht nur zum Wandern – auch eine Klettertour ist sehr lohnend. Klettern kann man im Klettergarten der Schnanner Klamm.

 

Die Urlaubsregion St. Anton am Arlberg hat noch mehr für Gipfelstürmer zu bieten: So ist ein solide abgesichertes Gneis-Klettergebiet in der jüngeren Vergangenheit rund um die Darmstädter Hütte und der mächtigen Kuchenspitze (3148 Meter) entstanden. Sieben Klettergärten mit insgesamt 58 Routen befinden sich in unmittelbarer Nähe der DAV-Hütte.

Hochseilgarten im Verwalltal

Entdecken Sie, wieviel Power in Ihnen steckt!

Direkt am Ufer der Rosanna steigt nicht nur der Puls in die Höhe. In rund sechs Metern Höhe kann man im Hochseilgarten zwischen den Bäumen herumkraxeln. Über acht Stationen läuft der Parcours im bezaubernden Verwalltal, der den Kletterern einiges an Koordination abverlangt. Auf Baumstämmen balancieren und über Strickleitern wandeln zählt zum Einstiegsprogramm. Gegen Ende der Runde warten schon kniffligere Aufgaben wie das Weiterhangeln auf Seil-Schlingen.

Details

Die Tour durch den Klettergarten im Verwall wird in Begleitung von fachkundigen Führern der Outdoor-Firma H2O angeboten.
Anmeldung direkt im H2O Büro im arl.rock oder unter der Tel. +43 (0) 5446 30324.

www.h2o-adventure.at

Logo TVB St. Anton am Arlberg Logo Tirol Werbung Logo Österreich Werbung